Sichtbarer Erfolg als BedrohungsrisikoExponierte Familien

Deshalb braucht der Personenschützer, wie jeder Partner, der auf Zeit und intensiv in ein Familiensystem eintritt, spezifische Ressourcen
(Oliver Graf, Fachmagazin "Security insight", 02-2014)

Aus unserer Beratungspraxis wissen wir, dass es den Family Security-Ansatz „von der Stange“ nicht gibt und geben kann. Zu individuell verschieden sind Bedrohungslagen, Schutzziele, Risikoappetit, Privatsphäre-Anspruch, Investitionsbereitschaft und entsprechende Erwartungshaltungen. Was heißt das? Man muss sich ausgiebig unterhalten und aufeinander einlassen. Nur die konzeptionelle und menschliche „Passung“ führt langfristig zum Sicherheitserfolg.

Beratungsumfang Familiensicherheit

  • Bedrohungsanalyse und Gefährdungsableitung

    Untersuchung des Bedrohungsspektrums unter dem Aspekt, welche Personen oder Gruppierungen hypothetisch ein Interesse sowie die Kapazitäten und Fähigkeiten haben, der Familie oder einzelner ihrer Mitglieder empfindlich zu schaden. Beurteilung des Expositionsgrades. Abschließende Gefährdungsableitung durch Abgleich des Risikoprofils mit möglicherweise bereits existierenden Sicherheitsmaßnahmen.

  • Risikobewältigungsstrategie und Sicherheitskonzept

    Festlegung eines Handlungsrahmens zur Steuerung der relevanten Risiken mit Vorschlägen zu präventiven und reaktiven Schutzvorkehrungen (U.a. Baulich-technische Sicherheit, Aufklärung im Wohn-, Arbeits-, Freizeit- oder Schulumfeld, Begleitschutz, Sensibilisierung und Verhaltensoptimierung von Familienangehörigen und Vertrauenspersonen, Ernstfallmanagement).

  • Revision und Auditierung

    Regelmäßige Überprüfung zugrundeliegender Bedrohungs-, Risiko- und Gefährdungsanalysen. Gegebenenfalls Adaptierung bzw. Ergänzung von Schutzprogrammen. Erfolgskontrolle durch Ermittlung des Umsetzungsgrades initiierter Schutzmaßnahmen anhand von Best Practices und anerkannten Personenschutz-Standards.

  • Eignungsdiagnostik und Potentialanalyse von Sicherheitsmitarbeitern

    Ausschluß von Personalrisiken durch den Einsatz psychologisch validierter Verfahren und anderer Auswahlinstrumente. Feststellung spezifischer Kompetenzen, Fähigkeiten oder kritischer Verhaltenstendenzen. Aussagekräftige Gutachten zu bereits beschäftigten oder potenziellen Mitarbeitern im Personen-/Familienschutz.

24/7 Emergency Response

Im Notfall sind wir rund um die Uhr für Sie telefonisch erreichbar:

+49 89 4114717-17